Wie alles begann....

Eigentlich war ich ja richtig glücklich als selbständige Coiffeuse.

Wenn sich da nicht diese Gewissensbisse immer wieder gemeldet hätten. Was mute ich meinem Körper eigentlich zu? Was spühle ich Tag für Tag den Abfluss runter? Es war Zeit für eine Veränderung!

Plötzlich die zündende Idee

2008 besuchte ich bei Martin Burri in Bern Seminare zum bewussten Umgang mit dem Haar & Haarelesen. Und zum Thema 100% natürliche Pflanzenfarben bei Monika Burri.

In diesen Seminaren lernte ich auch die natürlichen Produkte von Sanoll kennen.

Im Herbst 2009 entschloss ich mich, mir wieder mehr Zeit für's Haar zu nehmen und das Gelernte anzubieten. Bis heute bin ich sehr zufrieden und dankbar, die aus Östereich stammenden, konsequent biologischen Produkte der Frima Sanoll zu kennen und anwenden zu dürfen.

In der Zwischenzeit war ich in Stams, lernte Mitglieder der Familien Sanoll (Produktion) www.sanoll.at und Zauner (Vertrieb) www.gsund-und-schoen.at kennen, besuchte das Basisseminar Naturkosmetik und Biokosmetik und sah, wo die feinen Produkte hergestellt werden.

Schnell wurde mir klar, dass sich durch den ganzen Weg von der Herstellung bis zum Versand ein ehrlicher roter Faden zieht. In diesen Produkten ist drin was draufsteht!

Das ist für Mensch und Umwelt die reinste Wohltat!

Die Körperpflegeprodukte der Firma Sanoll sind keine Wundermittel, aber ich finde sie sind ein willkommener, wunderbarer, natürlicher & ehrlicher Beitrag zu einem angenehmen gesunden Körpergefühl. Zusammen mit den Pflanzenfarben, die ich in meinem Salon Zeit für's Haar anbiete, liessen sie meine Gewissensbisse den Abfluss runter verschwinden..

 

Eliane Rothenbühler - Imhof